Kollaboration H&M und KENZO

Maria in Kenzo

WOW sagen die einen, viel zu bunt sagen die anderen. Die Kollaboration H&M und Kenzo ist ein voller Erfolg.

Auf Partys in Berlin und New York treffen sich die Stars und Sternchen zur Kleiderschau, aber schau selbst. Gala zeigt Dir die schönsten Bilder. 

 

In Zusammenarbeit mit H&M bringt KENZO, der Designer der 80er eine

Maria in Kenzo

beeindruckende neue Kollektion auf den Markt. Die Aufregung ist gross, denn alle wollen wissen, wie die Teile ankommen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, viele Farben, brillante Prints und eine Vielfalt an Kleidungsstücken. Von Schrill über bunt und extravagant ist alles dabei. In New York und in Berlin wird die Kollektion gefeiert und gestern ging sie in ausgewählte H&M-Shops.

Die Kollektion zählt 64 Teile für die Ladies, Kleidung und Accessoires und 42 Teile für die Herren. Laut Kenzo Designern Humberto Leon und Carol Lim sind die Entwürfe von Teilen aus den 70ern und 80ern und aus dem eigenen Kenzo-Archiv der letzten fünf Jahre.

Es gibt immer wieder die Diskussion „wer soll das tragen?“ Aber, warum eigentlich? Die Stücke können kombiniert werden oder einzeln zu Basics getragen werden, um sie reduzierter erscheinen zu lassen.

Mir persönlich ist ein zu bunter Look angenehmer, als ein Look der aus Basics besteht, sexy aussehen sein soll und am Ende günstig wirkt.

Mal ehrlich, was soll denn passieren, wenn wir modisch mal etwas wagen. Saison um Saison erfinden die Designer beeindruckende Kleidungsstücke und es wäre doch schade drum, wenn all diese Prachtstücke im Museum für Modegeschichte landen würden und dann auch noch ungetragen 😉

Meiner Meinung nach ist auch diese Kollaboration stilvoll gelungen.